Gesetzliches

Das Netzwerk Impfentscheid steht Ihnen gerne mit Rat und allenfalls auch Tat zur Seite, wenn Sie den Verdacht oder gar die Gewissheit haben, dass es sich um eine Schädigung durch eine Impfung  handeln könnte. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Kein Impfzwang!!

Es besteht in der Schweiz kein Impfzwang. (Ausser Tessin und Waadt mit Diphtherie). Sie müssen Ihre Kinder also nicht impfen lassen, wenn Sie es nicht wollen. (Genauere Angaben finden Sie hier: http://www.lexfind.ch)

Rechtliche Verpflichtung des Arztes:

Der Arzt ist gesetzlich verpflichtet, die Eltern über die möglichen Gefahren der Impfung aufzuklären. Er muss mit den Eltern den Beipackzettel durchgehen, damit die Eltern eine Grundlage für den Entscheid haben. Auch muss das Kind gesund sein, darf also an keinen Krankheiten leiden. Missachtet der Arzt diese Vorgaben, kann Strafanzeige eingereicht werden wegen Missachtung der Aufklärungspflicht. Zögern Sie nicht, dies zu tun. Auch hier haben Sie unsere Unterstützung. Auch wenn die Klage allenfalls nicht durch kommt, man hat es zumindest versucht und es hat Signalwirkung.

Die Wissenschaft hat das Recht nicht gepachtet, auch wenn dies so aussieht und kommuniziert wird. Noch haben wir rechtliche Möglichkeiten, die auch ausgeschöpft werden sollten.

Schuluntersuchungen und Schulimpfungen

Kein Schuluntersuch muss in der Schule stattfinden. Wählen Sie lieber einen Arzt Ihres Vertrauens, der Ihnen die nötigen Formulare ausfüllt und auch unterschreibt.

Es gibt auch in der Schule keinen Impfzwang. Informieren Sie die Lehrerschaft, dass sie keine Impfungen zulassen. Sagen Sie dies aber auch deutlich Ihrem Kind, dass es in der Schule nicht geimpft werden darf.

Medizinische Ausbildungen

Es gibt auch für die Spitäler und andere medizinische Institutionen, wie auch Pflegeheime keine gesetzliche Impfpflicht. Diese ist nicht haltbar und läuft dem Gesetz zuwider. Hier ist das Netzwerk Impfentscheid daran, diesen Missstand aufzuklären und den ungesetzlichen Vorgaben den Riegel zu schieben.

Eine Gesundheitsinstitution kann jedoch gewisse Impfungen verlangen – muss in den Reglementen und im Vertrag geregelt sein –  und mit diesen Impfungen einen Stellenantritt verbinden. In einem solchen Fall empfehlen wir Ihnen die Suche nach einem liberaleren Betrieb.

Danke, dass Sie bei den kleinen Lieferanten bestellen, die den Markt nicht durch Preisdumping gefährden.... Verstanden