Schönen guten Tag,

die Dinge spitzen sich zu, immer mehr werden die Rechte, wie Freiheit und Selbstbestimmung, von unseren Politikern eingeschränkt. Bald fühlt man sich vollständig wie in Schutzhaft.
Da wir dies, obwohl wir die Verwaltungsbeschwerde am letzten Donnerstag eingereicht haben, nicht sofort allenfalls verhindern können, braucht es eine entsprechende Vorbereitung. Es wird bei Schutzhaftanordnung schwieriger, sich mit der Öffentlichkeit in Verbindung zu bringen und entsprechende alternative nicht die Panik schürende Informationen zu verbreiten.

Wir haben eine Seite eingerichtet, auf welcher wir die für uns wichtigen und von den Unbedarften eben nicht gleich in der Verschwörungsecke schubladisierbaren Informationen zusammengetragen haben.

Diese findet ihr hier: https://impfentscheid.ch/corona-und-das-rund-herum

Ebenfalls haben wir ein PDF erstellt, in welchem wir die aus unserer Sicht wichtigen Grundverhaltensweise von gesundheitsbewussten und selbstbestimmten Menschen darlegen. Die sind vielleicht nicht vollständig, sollten aber eine gute Grundlage für das Verhalten in der vermutlich kommenden Zeit der Schutzhaft und damit der kompletten Isolation und auch der Zeit bis dahin darstellen. Ergänzungen nehmen wir gerne auf.

Ich überlege auch die ganze Zeit, was man machen kann, wenn wir nun vollständig in Schutzhaft genommen wurden. Man könnte zum Beispiel mit einer Verstärkeranlage Audioberichte auf dem Balkon laut abspielen. Wenn dies genügend viele tun, dann kann das die Wirkung durchaus erreichen. Ein gutes Podcast von einem Virologen findet ihr unter dem oben genannten. Aber sicherlich gibt es auch noch andere Audiofiles, mit welchem man die Nachbarn, die ja eh gelangweilt sind, durchaus unterhalten oder sogar aufklären kann. Ob die Polizei eingreift, ist fraglich, weil die sich auch kaum aus dem Haus getrauen und nur in Notfällen eingreifen.

Lassen Sie auf jeden Fall ab sofort das Handy zu Hause, oder wo auch immer. Denn Bewegungsprofile werden nicht erst dann aufgezeichnet, wenn die offizielle Genehmigung dazu besteht, sondern schon vorher. Danach wird es halt einfach offiziell werden. Auch im Flugmodus kann ein Handy anscheinend nicht geortet werden. Schaltet Mann/Frau es aber wieder ein, wird sofort der neue Standort übermittelt. Also allenfalls nur für den Notfall mitnehmen.

Verteilen Sie diese und auch andere Informationen unbedingt in ihren Kanälen und an ihre Mitmenschen. Völlig egal, wie diese darauf reagiert. Denn es geht nun wirklich darum unsere Freiheitsrechte zu schützen, wenn wir nicht in demselben Überwachungsstaat landen wollen wie China.

Auf jeden Fall wünschen wir allen ganz viel Kraft, Licht und Liebe für die kommende Zeit, denn wir sind noch nicht durch das Nadelöhr hindurch. Aber wir dürfen uns schon einmal innerlich darauf vorbereiten.
Herzliche Grüsse
Daniel Trappitsch
Netzwerk Impfentscheid

Teile diesen Beitrag & helfe uns so mehr Menschen zu erreichen!
Kategorien: News

Login