Deutschland

GROSSER

SCHWEIGEMARSCH

Samstag, 10.10.2020

BERLIN

Verschiedene Initiativen, darunter auch Netzwerk Impfentscheid Deutschland, möchten alle kritischen Menschen am 10.10.2020 in Berlin ermutigen, auf die Straße zu gehen. Die Menschen stehen für sich selbst und ihre Menschenrechte auf.
Seid dabei! Beim größten Schweigemarsch, den es in der Geschichte Deutschlands je gegeben hat. WIR ALLE machen den Marsch zu einem historischen und Weg-weisenden Ereignis.

Deutschland

weitere Informationen: www.der-schweigemarsch.de





 

Pressemitteilung

Absage der Demo in München am 10.10.2020

Bei der großen Demonstration am vergangenen Samstag in Berlin (29.8.2020) gab es einen ziemlich überraschenden Besuch des amerikanischen Rechtsanwalts Robert Kennedy jr. An 3 Demo-Tagen hintereinander mischte sich der Bürgerrechtler und Vorsitzende des Vereins “Childrens Health Defense” unter die Demonstranten, hielt Reden und gab zahlreiche Interviews sowie eine Pressekonferenz.

Ursprünglich sollte schon im März diesen Jahres in München eine Demonstration gegen den Impfzwang stattfinden, für die Robert Kennedy jr. seine Teilnahme zugesagt hatte. Dann kam der weltweite Lockdown dazwischen, zwei Wochen vor dem Termin der Demo mussten alle Großveranstaltungen abgesagt werden. Somit hatten wir Planer vom Netzwerk Impfentscheid Deutschland die Demo mit großem Sicherheitsabstand  verschoben auf den 10.10.2020. Bereits bezahlte Flugtickets und andere angezahlte Dienstleistungen konnten damals glücklicherweise umgebucht werden.

Da die politische Ereignisdichte eine Demo-Planung massiv erschwert, und offensichtlich man in Deutschland nicht mehr ohne Anwalt groß und medientauglich demonstrieren kann, schlossen wir uns zusammen mit „Beweg was“, Querdenken und vielen anderen Initiativen. Bei der Demonstration am 1.8. in Berlin stellten wir vom Netzwerk Impfentscheid Deutschland, zusammen mit „Walk to freedom“ und „Beweg was“ einen eigenen Teil-Zug mit Mega-Truck und einem weiteren Reggae-Truck. Es ist dem großen Engagement vieler Mithelfer und Privat-Spender zu verdanken, dass diese Wagen zusammen mit starkem Equipment das Bild des Umzuges am 1.8. in Berlin prägten. Die maskenlosen und friedlichen Massen auf den Straßen Berlins zeigten allen Organisatoren, dass die Zeichen der Zeit in diesem Moment erkannt wurden: Jetzt alle raus auf die Straßen!

Für eine Tagung mit Mitstreitern, Anwälten und impfzwangkritischen Verbänden aus ganz Europa zum Zwecke der Gründung von “Childrens Health Defense Europe” konnte Robert Kennedy jr. sehr spontan nach Berlin kommen. Somit war der Sprung zur neuen großen Demo in Berlin am 29.8.2020 ein verständlicher Schritt, Gutes miteinander zu verbinden. Auch wenn die Weichen bereits Wochen und Monate zuvor gestellt worden waren – erst am Mittwoch vor der Demo in Berlin war sicher, dass auch Kennedy kommen würde!
Er wiederholte die legendären Worte seines Onkels, des ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, John F. Kennedy jr.. Wo anders sollte ein Kennedy diese Worte sagen als in Berlin bei einer internationalen Großdemonstration für Grundrechte und Freiheit? Es waren magische Tage, auch wenn die Demo durch eine rechtswidrige Verhinderungstaktik der Behörden der Stadt Berlin massiv eingeschränkt wurde (Der Marsch durfte bekanntermaßen nicht stattfinden, obwohl die Demo vom Bundesverfassungsgericht genehmigt worden war.)

Eine derart weite Flug-Reise macht man als vielbeschäftigter Bürgerrechtsanwalt innerhalb kurzer Zeit nicht zweimal. Somit ist verständlich, dass Kennedy am 10.10. nicht nach München kommen kann und unser Haupt-Zugpferd für die Demo nicht dabei sein würde – neben vielen internationalen Rednern übrigens, die alle bei Rückkehr in ihre Länder mit Quarantäne und schlimmerem behelligt werden würden.
Bekanntermaßen ist es unter solch irrsinnigen Hygieneauflagen (geringe genehmigte Teilnehmerzahl, mit eingezäunten, Abstand haltenden Menschengruppen und/oder mit Maskenzwang), und noch dazu in einem Bundesland mit einem vor Willkür strotzenden Polizeigesetz kein Spaß, eine Großdemo zu veranstalten. Zumal die Stadt München schon jetzt die Teilnehmerzahl auf 1000 begrenzen will. Des weiteren haben wir gesehen, dass es sinnvoller ist, mehrere Initiativen in so eine Großveranstaltung einzubinden.
Also haben wir uns entschieden, die Demo in München so nicht stattfinden zu lassen. Das ist kein Aufgeben, sondern ein flexibles Reagieren auf die Gegebenheiten.

Da wir ein Demo-Verein sind, werden wir andere Strategien und Lösungen finden. Deshalb planen wir bereits neue Aktionen als Ersatz für die Münchner Demo und werden Euch zeitnah darüber informieren.
Wir hoffen auf Euer Verständnis für unsere Entscheidung. Wir arbeiten ebenso wie viele andere Initiativen mit uns darauf hin, dass wir mit Euch zusammen die Freiheitsrechte in unserem Land wieder erlangen. Es geht um viel mehr als nur die medizinische Selbstbestimmung!

Euer Netzwerk Impfentscheid
Andrea Feuer, Daniela Gerlemann, Daniel Trappitsch

Spendenrückgabe

Die erhaltenen Spenden für die Münchener Demo sind bereits zu einem guten Anteil in Anzahlungen und Flugtickets geflossen. Nicht jede Stornierung wird gebührenfrei durchgeführt werden können.
Dennoch bieten wir aufgrund dessen, dass die Demo am 10.10.2020 in München nicht stattfinden wird, selbstverständlich allen Spendern an, die exklusiv für die Münchner Demo gespendet haben, dass wir diese zweckgebundenen Spenden zurück zahlen.
Senden Sie dazu eine Mail an mit den folgenden Angaben:

-Name und Spendedatum sowie Betrag (wenn möglich mit Kopie des Einzelpostens/Überweisungsbeleg – ist aus den meisten Bankprogrammen extrahierbar als pdf)
-Ziel-Bankverbindung mit Name des Empfängers

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Abarbeitung der Spendenrückforderungen einige Tage und Wochen erfordern wird, da wir als ehrenamtlich tätiger Vereinsvorstand derzeit überlastet sind und die Anfragen und Auskunftsersuchen an uns auf Grund der politischen Situation immens zugenommen haben. Wir tun alles in unserer Macht stehende.

Spenden, die nicht zurückgefordert werden, werden ausnahmslos dem Vereinszweck dienen, also anderen kommenden Demonstrationen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen.

GROSSDEMONSTRATION AM 1.08.20 in BERLIN
Jetzt vereinen sich alle Bewegungen!

QUERDENKEN lädt am 01.08.20 zu einer deutschlandweiten Demonstration ein!
Es sind alle Initiativen gegen die Corona-Maßnahmen, sowie die Hotel- und Reisebranche, die
Busunternehmen, die Landwirte, die Veranstaltungstechniker und die Gewerkschaften eingeladen, an diesem Tag gemeinsam in Berlin zu demonstrieren.

Deutschland

Die Versammlung ist für 500.000 Teilnehmer in Berlin angemeldet.
Sie findet auf dem Tempelhofer Feld mit dem Titel „Das Ende der Pandemie: Der Tag der Freiheit“ statt

und das Netzwerk Impfentscheid Deutschland wird sich mit einem eigenen Demonstrationszug daran beteiligen. Unter anderem werden Ärzte  auf unserem Wagen sprechen und “Die Bandbreite” wie gewohnt uns während des Marsches begleiten.
Wir möchten Euch ALLE dazu aufrufen, diesen Termin wahrzunehmen. Die
Regierung schaltet die angebliche Pandemie per Knopfdruck ein und aus. Wir können noch
überhaupt nicht absehen, was uns im Oktober in München erwartet! Wenn die 2. Welle
ausgerufen wird und wir wieder einen Lockdown bekommen, werden wir es im Oktober
schwer haben. Darauf haben wir keinerlei Einfluss!
Der Druck auf der Straße muss jetzt zunehmen, und zwar in der Form, dass wenigstens alle die,
welche genug haben vom Masernimpfzwang und der Corona-Theatervorstellung, sich endlich
sichtbar erheben! Wir wissen, dass es in vielen Städten bereits jetzt Menschen gibt, welche fast jede
Woche demonstrieren, aufklären, Flyer verteilen. Aber das Potential ist noch lange nicht
ausgeschöpft!
Die Menschen, die nun schon begriffen haben, dass großes Unrecht geschieht, müssen nun auch
begreifen, dass nur sie selbst dieses Unrecht beenden können! Und deshalb noch einmal: JEDER,
der begriffen hat, dass wir Widerstand leisten müssen, muss diesen Widerstand nun aktiv sichtbar,
gemeinsam mit uns allen, leisten!

Zum Ablauf der Demonstration:
11:00 Uhr Startpunkt des Demonstrationszuges am Brandenburger Tor
Es werden mehrere Demonstrationswagen mit den verschiedensten Themen da sein. Die Wagen
werden nummeriert, sodass Ihr Euch bei Eurer Bewegung hinter dem Wagen einfinden könnt.
14:30 Uhr Eintreffen des Aufzugs (Info folgt)
15:30 Uhr Hauptkundgebung: Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit
18:30 Tanz für die Freiheit und die Grundrechte

FÜR unsere Freie Impfentscheidung!
FÜR unsere gesundheitliche Selbstbestimmung!
FÜR den Erhalt unserer Grund- und Menschenrechte!

Die Impfentscheidung muss wieder die individuelle Entscheidung freier Bürger werden und darf
nicht an die Gewährung von Menschen- und Grundrechten gekoppelt werden. Auch eine
„Nachweispflicht“ für Impfung oder Immunität wirkt sich als Zwang zu Testung oder Impfung aus
– mit empfindlichen Konsequenzen bei Nicht-Befolgung. Die Immunität gegen eine Mikrobe muss
für die Bürger dieses Landes wieder Privatsache sein!
Regierung und Behörden überschritten mit der Einführung des Masernschutzgesetzes eindeutig eine
rote Linie, indem sie unsere Grundrechte, wie das Recht auf die körperliche Unversehrtheit und die
Würde des Menschen, bewusst ignorierten!
Und die Masernimpfpflicht, das wird nun immer deutlicher, war nur der Anfang.

Doch Impfungen können durchaus gravierende Nebenwirkungen haben.
Und wo es ein Risiko gibt, muss man auch eine Wahl haben!

Steht mit uns gemeinsam auf und seid schon
am 1.08.2020 in Berlin mit dabei!

Deutschland

Wenn Ihr Mitfahrgelegenheiten sucht, die Initiative #honkforhope unterstützt die Demonstration,
indem sie einen bundesweiten, preisgünstigen Bustransfer-Dienst für die Demonstrationsteilnehmer
organisieren. Es gibt zwei Varianten: dreitägige Fahrt bzw. Tagesfahrt. Außerdem werden wir die
Anliegen mit den in Berlin anwesenden Bussen durch eine eigene Großdemonstration mit
Reisebussen auch unüberhörbar untermalen.
Alle weiteren Infos, von wo die Busse überall fahren und welche Preise gelten findet Ihr hier:
https://drive.google.com/file/d/1j9OlAuwyigjWvkHMSySoaEwNAV8QduH6/view?usp=sharing

Wir freuen uns auf Euch!
Weitere Informationen zu den Demonstrationen von Netzwerk Impfentscheid Deutschland findet ihr
hier:
http://freie-impfentscheidung.blogspot.com

Wichtige Informationen zum Corona-Untersuchungsausschuss in Deutschland:
ACU – AUSSERPARLAMENTARISCHER CORONA UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS
“Wir lassen uns nicht länger hinhalten. Wir Bürger haben die Kraft. Wir machen das!”, mit diesen
Worten kündigte Heiko Schöning am 31. Mai 2020 in Stuttgart den Außerparlamentarischen Corona
Untersuchungsausschuss (ACU) an: https://www.youtube.com/watch?v=8lzBQ7YGfHs&t=81s
Am 1. Juli 2020 stellen wir weitere Informationen zum Corona-Ausschuss als Interview online:
https://www.youtube.com/watch?v=hsgl2zeGHu0

www.aerzte-für-aufklaerung.de

 

 

 

 


Bilanz und Ausblick

Ein turbulentes Jahr 2019 geht zuende. Turbulent und aufregend auch in der Impfkritik in Deutschland. Ein Impfzwanggesetz für die Masernimpfung wurde in diesem Jahr auf den Weg gebracht.
Viele Menschen waren in diesem Jahr bei Demonstrationen und Kundgebungen für die freie Impfentscheidung dabei. Viele sind zum ersten Mal aktiv geworden, haben Demonstrationen, Kundgebungen, Infostände und Kunstaktionen organisiert. Aber viele streiten auch schon seit über 2 Jahren mit uns für die freie Impfentscheidung, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa.
Danke an alle Mitglieder, Unterstützer und Spender, denn ohne Euch hätten wir unsere Veranstaltungen nicht durchführen können. Danke an die vielen weiteren Aktivisten und impfkritischen Stimmen, welche sich auch schon seit Jahrzehnten für die Impf- und Gesundheits-Aufklärung einsetzen und Freizeit, sowie Geldmittel investieren für eine gesunde Zukunft freier Menschen. Mit Euch gemeinsam werden wir die Aufklärung öffentlichkeitswirksam weiter vorantreiben, 2020 wird dabei ein wichtiges Jahr werden.
Die Idee der Demonstrationen als öffentlichkeitswirksames Instrument der Aufklärung, aber auch als Signal des Zusammenstehens gegen Unrecht und Zwangsmaßnahmen in der Medizin, wird auch außerhalb des Netzwerk Impfentscheid Deutschland aufgenommen. Dafür sind wir sehr dankbar, denn das macht uns alle um so vieles stärker!
Die größte Herausforderung für unseren Verein ist es derzeit, die Aufmerksamkeit der großen öffentlichen Medien zu erlangen. Es ist wichtig, die Impfdiskussion über regionale Grenzen hinweg ehrlich und ausgewogen zu führen. Daran arbeiten wir weiterhin mit Hochdruck.

Weihnachten ist die Zeit des Innehaltens, Bilanzziehens, der Erholung und des Kraftschöpfens.
Wir wünschen allen Menschen, die mit uns stehen, besinnliche Tage im Kreise der Familie und Freunde. Habt Hoffnung, genau wie wir, dass wir das Joch der herrschenden Pharmakartelle abstreifen und zu echter Selbstbestimmung gelangen werden.
Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020 wünscht Euch

Netzwerk Impfentscheid Deutschland


NEIN ZUM IMPFZWANG –
DEMO AM SAMSTAG, 14. SEPTEMBER 2019 IN BERLIN

Deutschland

MASERNSCHUTZGESETZ BEDEUTET IMPFZWANG!

Im April 2019 wurde in allen Gazetten über den Entwurf des Masernschutzgesetzes von Gesundheitsminister Jens Spahn berichtet. Er enthält die Vorgabe, dass es eine Zwangsimpfung für alle Kinder geben soll – sonst erhalten sie keinen Kita-Platz. Eltern von Schulkindern drohen Bußgelder von bis zu 2500 €, wenn sie die Impfung für ihre Kinder verweigern.

Nicht geimpfte Lehrer und Erzieher verlieren ihren Job, genauso wie ungeimpftes Gesundheitpersonal (Ärzte, Krankenschwestern, Heilpraktiker, Physiotherapeuten etc.)

Bedienstete des Gesundheitsamtes werden zur Impfpolizei, obwohl sie das mehrheitlich nicht wollen.

DAS IST DER BEGINN EINER MEDIZINDIKTATUR!

Am 17. Juli soll in der Bundes-Kabinett-Sitzung der Weg für das Gesetzgebungsverfahren geebnet werden. Somit würde das Masernschutzgesetz im März 2020 in Kraft treten. Es ist zu befürchten, dass weitere Zwangs-Impf-Gesetze in den nächsten Jahren folgen werden.

Wir vom “Netzwerk Impfentscheid Deutschland” sagen
IMPFEN MUSS FREIWILLIG BLEIBEN!
NEIN ZUM IMPFZWANG!
Demonstriert mit uns in Berlin friedlich für eine freie Impfentscheidung in Deutschland!

____________________________________________________________________________________

Aktuelle Presseerklärung

Das Netzwerk Impfentscheid Deutschland wurde September 2017 von zwei besorgten Müttern, selbst im medizinischen  Bereich tätig, gegründet.

Das Netzwerk Impfentscheid Deutschland ist ein Verein, der die Interessen der Zivilbevölkerung in Deutschland vertritt. Die Vereinsinteressen liegen schwerpunktmäßig in der Aufklärung der allgemeinen Bevölkerung   über Gesundheitsthemen, speziell über das Thema Impfungen. Der Verein setzt sich ein für die freie Impfentscheidung in Deutschland und organisiert zu diesem Zweck friedliche Demonstrationen und Infostände in bisher verschiedenen deutschen Städten. Zu diesen Demonstrationen werden auch Redner eingeladen, die bei der Demonstration dasselbe Ziel, den Erhalt der freien Impfentscheidung in Deutschland, vertreten. Extreme und wissenschaftlich umstrittene Themen der Medizin sind nicht Gegenstand der Vereinsarbeit. Der Verein beruft sich bei seiner Aufklärungsarbeit auf Quellen, welche man beim Robert-Koch-Institut, aus dem Bundesgesundheitsblatt, der Fachinformation der Impfstoffhersteller, der WHO und internationalen, unabhängig geführten Studien zum Thema Impfen entnehmen kann. Das Anliegen des Vereins bezieht sich rein auf die Erhaltung einer freien Impfentscheidung in Deutschland.

Von jeglichem politisch motiviertem Extremismus distanziert sich der Verein. Rechtsextreme Strömungen haben keinen Platz im Verein. Der Verein Netzwerk Impfentscheid Deutschland vertritt und hält sich an die demokratisch-freiheitliche Grundordnung. Auch auf Demonstrationen des Vereins werden keinerlei politische Symbole oder Verherrlichung von Gewalt o.ä. geduldet.

Berlin, August 2019

Andrea Feuer, 1. Vorsitzende

 

_________________________________________________________________________________________________________

Am 16. September 2017 wurde in Berlin anlässlich der Demonstration für eine freie Impfentscheidung das Netzwerk Impfentscheid Deutschland gegründet. Die Initiative dazu kam von den beiden Organisatorinnen der Demonstration, Andrea Feuer und Daniela Gerlemann. Da es wesentlich einfacher ist einen Schweizer Verein mit Sitz in der Schweiz, jedoch der Geschäftsstelle in Deutschland zu gründen, wurde dies so umgesetzt.

Somit besteht ein eigenständiger Verein Netzwerk Impfentscheid Deutschland, welcher sich analog des Schweizer Vereins den Anliegen der Impfaufklärung in Deutschland widmet und die impfkritischen Menschen miteinander vernetzen soll. Die Leistungen werden identisch sein, wie die des Schweizer Netzwerk Impfentscheid.

Wir freuen uns wenn Sie unseren Verein und damit auch unsere Arbeit unterstützen. Das kann eine einmalige Spende sein

Netzwerk Impfentscheid Deutschland
IBAN: DE64650910400106758004
BIC: GENODES1LEU

oder eine Mitgliedschaft im Verein. Hier finden Sie die Anmeldung: Mitgliedschaft

In Deutschland arbeiten wir mit dem Verein Libertas&Sanitas in den juristischen Bereichen zusammen.

Das IMPULS, unser deutschsprachiges Mitgliedermagazin, Bücher oder die Faltblätter senden wir Ihnen gerne zu. Das IMPULS ist auch das Mitgliedermagazin der Deutschen Mitglieder.

Die sonstigen Informationen, die Sie in grossem Umfang auf unserer Seite finden, sind nicht von einem Land abhängig. Denn Impfungen können (und tun es auch) überall dieselben negativen Auswirkungen haben.

Danke für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.

Kontakt:

Andrea Feuer, Vorsitzende (Präsidentin)

Geschäftsstelle: Postfach 47 05 36, 12314 Berlin

Aktuelles

NEIN ZUM IMPFZWANG –
DEMO AM SAMSTAG, 14. SEPTEMBER 2019 IN BERLIN

Deutschland

MASERNSCHUTZGESETZ BEDEUTET IMPFZWANG!

Im April 2019 wurde in allen Gazetten über den Entwurf des Masernschutzgesetzes von Gesundheitsminister Jens Spahn berichtet. Er enthält die Vorgabe, dass es eine Zwangsimpfung für alle Kinder geben soll – sonst erhalten sie keinen Kita-Platz. Eltern von Schulkindern drohen Bußgelder von bis zu 2500 €, wenn sie die Impfung für ihre Kinder verweigern.

Nicht geimpfte Lehrer und Erzieher verlieren ihren Job, genauso wie ungeimpftes Gesundheitpersonal (Ärzte, Krankenschwestern, Heilpraktiker, Physiotherapeuten etc.)

Bedienstete des Gesundheitsamtes werden zur Impfpolizei, obwohl sie das mehrheitlich nicht wollen.

DAS IST DER BEGINN EINER MEDIZINDIKTATUR!

Am 17. Juli soll in der Bundes-Kabinett-Sitzung der Weg für das Gesetzgebungsverfahren geebnet werden. Somit würde das Masernschutzgesetz im März 2020 in Kraft treten. Es ist zu befürchten, dass weitere Zwangs-Impf-Gesetze in den nächsten Jahren folgen werden.

Wir vom “Netzwerk Impfentscheid Deutschland” sagen
IMPFEN MUSS FREIWILLIG BLEIBEN!
NEIN ZUM IMPFZWANG!
Demonstriert mit uns in Berlin friedlich für eine freie Impfentscheidung in Deutschland!

_________________________________________________________________________________________________________

Vortrag in Hamburg am 23.05.2019 um 19.30 Uhr

Voranmeldung erbeten:

Deutschland

In der Vergangenheit hatten wir diese Aktionen:

Infostand auf dem “Akasha Kongress” in Köln vom 11.-13- Mai 2018.

Mit umfangreichem Infomaterial rund um das Thema Impfungen werden wir vom Netzwerk Impfentscheid Deutschland auf dem Kongress/der Messe zu finden sein.

Der Akasha Congress BACK2HEALTH möchte eine Brücke zwischen altem Wissen und neuen Ansätzen auf den Gebieten der Ernährung, des Gesundheitswesens und der Bewusstseinsentwicklung bauen. Er bietet allen Vorausdenkenden einen Raum für Präsentation, Auseinandersetzung und Veröffentlichung von komplementären Techniken, Mitteln und Methoden. Zum zweiten Mal stellt der Akasha Congress hierzu ein interaktives Erlebnis-Event in einem völlig neuen Format vor: Neben den vielen spannenden Vorträgen bist Du an diesen drei Tagen mit all Deinen Sinnen aktiv dabei und erlebst gemeinsam mit anderen Teilnehmern viele neue, mitunter noch wenig bekannte Wege zu ganzheitlicher Heilung und Gesundheit. An den zahlreichen Ständen der Aussteller kannst Du Dich umfassend informieren und deren Angebote hautnah am eigenen Körper erfahren und ausprobieren.
https://elopage.com/s/AKASHA-Congress?pid=2188&prid=449

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!
Netzwerk Impfentscheid Deutschland

Unsere öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen:

Demnächst: Demo für die freie Impfentscheidung und medizinische Selbstbestimmung in Nürnberg am 16.6.2018

Wir gehen wieder auf die Straße! Samstag, 16.6.2018 in Nürnberg um 12 Uhr geht’s los!
Für unsere medizinische Selbstbestimmung im Allgemeinen und für die freie Impfentscheidung im Besonderen.

Seid mit uns dabei!
Internationale Redner werden erwartet, Redner aus der Impfkritik, der Politik, Alternativmedizin.

Besucht uns am Infostand!

Stehen wir zusammen für Informations- und Entscheidungsfreiheit und für die freie Impfentscheidung!

Deutschland

Über unsere Veranstaltungsseite im Netz und auf Facebook gelangen Sie an alle relevanten Informationen über unsere kommenden und laufenden Aktionen.

Das war der Lichterumzug im November 2017

Unser Lichterumzug für Freie Impfentscheidung am 4.11.2017 war ein voller Erfolg.

Auf der Webseite von “Studio Kaffeesatz” gelangen Sie zu einer Übersicht von Fotos, bei You Tube finden Sie auf unserem Kanal “Netzwerk ImpfentscheidDE” einzelne aufgezeichnete Reden und Musik-Beiträge. Bitte geben Sie uns auch auf Youtube einen “Daumen nach oben” wenn Ihnen der Beitrag gefällt.

Über unsere Veranstaltungsseite im Netz und auf Facebook gelangen Sie an alle relevanten Informationen über unsere kommenden und laufenden Aktionen.

Wenn Sie sich hier für den Newsletter eintragen, bekommen Sie die neuesten Infos auch per Mail:

Teile diesen Beitrag & helfe uns so mehr Menschen zu erreichen!
Retour haut de page

Login