Masernflugblatt

Aufgrund der aktuellen Masernhysterei (0.001% der Schweizer sind daran erkrankt!), haben wir zusammen mit Hans Tolzin vom www.impfkritik.ch ein Merkblatt entworfen.

Ab ca. 1.8. kann dieses auch in gedruckter Form bei uns bestellt werden.

Masernflugblatt Juli 2013

Teile diesen Beitrag & helfe uns so mehr Menschen zu erreichen!

5 Kommentare zu „Masernflugblatt“

  1. Familie Ziltener

    Unsere Kinder hatten heute ihr ersten Schultag! Sie brachten gleich einen Brief über die Maßnahmen bei einem Masernfall in der Schule nach Haus! Ein nicht geimpftes Kind kann für maximal 3 Wochen nach Hause geschickt werden.Wir sollen außerdem mitteilen ob unser Kind geimpft ist oder nicht! Müssen wir diese Maßnahmen hin nehmen?

    1. Daniel Trappitsch

      Nein, das müssen Sie nicht. Es ist freiwillig, das Formular auszufüllen. Es besteht nach unserer Abklärung keine gesetzliche Verpflichtung dazu.

  2. Silvia (geschützt)

    Am 14. Mai 2013, dem 217sten Jahrestag der ersten Impfung durch Edward Jenner, veröffentlichen die führenden europäischen Anhänger der Infektionstheorie ihre Ergebnisse jahrelanger Untersuchungen. Sie stellten fest, dass alle Arten von „Krankheits-Erregern“, nach denen sie in Kindern suchten, immer auch in gleicher Zahl und Art in gesunden Kindern vorhanden sind.

    Dieser Artikel kann über die Website vollständig eingesehen werden und sollte jedem die Augen öffnen. Das Impfszenario verfolgt ganz andere Zwecke.
    Erfragen Sie den genauen Inhalt im Detail der sog. Impfung und prüfen Sie selbst nach, ob das Stoffe sind, die dem Menschen zuträglich sind. Lassen Sie sich vom Arzt eine hohe Deckungssumme bei Impfschäden unterzeichnen – er wird es kaum tun.
    Mensch denk nach – schon eurer Kinder wegen. Danke.

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top

Login