Newsletter Juni 2013-2 Netzwerk Impfentscheid

Schönen guten Tag

Keine drei Monate mehr bis zur Abstimmung. Zu Beginn liegt eine noch relativ ruhige Zeit, die Sommerzeit. Diese kann natürlich ebenfalls genutzt werden. Wie, das erklären wir gerne weiter unten. Sicherlich ab August geht es dann richtig los. 

Zuerst noch Infos zum Netzwerk:

Das Netzwerk wächst weiterhin, was sehr erfreulich ist. So konnten mittlerweilen zwei Sektionen gegründet werden:

  • Vorarlberg
  • Tessin
  • Die Westschweiz ist noch im Aufbau, aber auch dort sieht es gut aus.

Die italienische Ausgabe des Buches von Anita Petek „Rund ums Impfen“ ist in der Endphase. Wir hoffen, dass das Buch Ende Juli gedruckt vorliegt.

Die deutsche Ausgabe gibt es bei allen grossen Anbietern auch als E-Book. Die gedruckte Fassung bei uns im Shop. shop.impfentscheid.ch

Dann noch ein paar Worte von Hans Tolzin zum Impfreport, der ja schon länger aussteht. Diese habe ich an den Schluss dieses Mails gehängt. Der nächste Impfreport sollte Mitte Juli endlich in den Versand gehen.

Das Netzwerk ist sicherlich an folgenden Messen vertreten:

  • 31.8./1.9. in Cham ZG – Babymesse
  • 2. – 6.10. in Bern – Swisstoy

Wir suchen noch Mithilfe/Standbetreuung aus der näheren Region für diese beiden Messen. Wer gerne den Stand betreuen möchte und Auskünfte zu den Impfungen geben will/kann, meldet sich bei uns im Sekretariat. . Gerne darf an den Messen mittels Flyer auch auf die eigene Tätigkeit hingeweisen werden, sofern diese mit dem Impfen und/oder der Gesundheit zu tun hat.

DVD Projekt „Wir impfen nicht“: weitere Impfnebenwirkungen/-schäden gesucht:

Für die Film-Dokumentation von Impfnebenwirkungen und/oder Impfschaden suchen wir noch impfgeschädigte Menschen, vor allem aus der Schweiz und vor allem nach einer Gardasil Impfung. Wer diesbezüglich negative Erfahrungen machen musste und dies vor der Kamera auch aussagen möchte, meldet sich bitte beim DVD Team: 

 

Abstimmungskampagne Epidemiengesetz:

Die letzten drei Monate vor der Abstimmung sind angebrochen. Der Juli ist betreffend Vorträgen und sonstigen Veranstaltungen sicherlich noch ruhig. Danach wird es wohl losgehen, was die hereinkommenden Anfragen bestätigen. Tätig sein sollten wir aber heute schon.

Alle Unterlagen in den drei (Haupt)Landessprachen Deutsch, Italienisch und Französisch sind nun an Lager. Diese können also abgerufen werden: http://www.nein-zum-impfzwang.ch/material/. Bitte machen Sie davon regen Gebrauch.

Kurzübersicht Material: Faltflyer (für die sortierte Abgabe), Handzettel A5 mit Rückentext, Plakat A4, A3 und F4, Autokleber www.nein-zum-impfzwang.ch, Faltblatt Betriebsschliessungen

Neu gibt es ab ca. 10. Juli noch einen zusätzlichen Flyer, der bei Veranstaltungen unter die Scheibenwischer der Autos der Besucher von Veranstaltungen geklemmt werden kann. Er enthält in Etwa folgende Botschaft: Diese Veranstaltung hätte abgesagt werden können, wenn… – dann auf der Rückseite eine kurze Erklärung. Denn die Absage von Veranstaltungen wird mit dem neuen Gesetz ebenfalls vollständig zementiert und damit durchsetzbar. Infos hierhttp://www.nein-zum-impfzwang.ch/material/

Bitte reservieren Sie sich aus der Liste auf der Website für die Direktverteilung der Abstimmungsflyer – Flyer sind natürlich kostenlos – einzelne Gemeinden. Dies hilft uns sehr, und verteilt auf viele Hände, ist der Aufwand jeweils nicht so gross. Sie können aber auch gerne die Kosten für die Verteilung in einer oder mehreren Gemeinden übernehmen. Die Kosten liegen hier bei ca. 100.-/1000 Flyer. Weitere Infos: http://www.nein-zum-impfzwang.ch/mithilfe/flyer-verteilen-pro-plz/

Zwischenlagerraum für A4 Flyer und Verteilaktion:
Noch suchen wir für ein paar Palette einen kleinen Lagerraum in der Nähe von Bern. Dort sollten für kurze Zeit die Flyer für die Verteilung in den Gemeinden zwischengelagert werden. Bisher haben wir einen Raum in Buchs SG und einen in Mühlau (nähe Cham ZG). Es muss aber eine gute Zufahrt für einen Lastwagen gewährleistet sein. Auch wäre es ideal, wenn die Besitzer für die Abholung der Flyer durch die Verteilenden direkt kontaktiert werden könnten. Reichen würde in Bern eine Doppelgarage.

Bisher werden rund 310’000 Flyer direkt verteilt. Wir sollten jedoch versuchen, mindestens 500’000 oder gar 1’000’000 zu erreichen. Also, bitte helfen Sie mit. Übernehmen Sie Ihre Gemeinde! Denn zusammen ist es möglich, sicherlich 1 Mio Flyer zu verteilen. Danke.

Verteilt werden sollten die Flyer nicht vor dem 5.8. und nicht nach dem 25.8. Denn ca. 3-4 Wochen vor der Abstimmung werden die Abstimmungsbüchlein verteilt. Da sollte unsere Info bereits in den Briefkästen sein. Sind sie aber zu früh drin, dann besteht die Gefahr, dass die Infos vergessen werden.

 

Weitere Unterstützungsmassnahmen – Kurzübersicht:

  • Inserate in Tageszeitung, Fachzeitschriften, Vereinszeitungen usw.
  • Sponsoring von Grossplakaten
  • Leserbriefe schreiben (sehr wichtig)
  • Vorträge und sonstige Veranstaltungen organisieren
  • Besuch von Grossveranstaltungen mit verteilen der Flyer
  • Verteilen der Flyer auf öffentlichen Plätzen mit Standaktionen
  • und einiges mehr, der Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt.
Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Auskünfte.

 

LIBERTARIAN AG
In den letzten Wochen wurde eine Aktiengesellschaft mit dem Ziel gegründet, Gelder für Projekte wie die Abstimmungskampagne EpG und andere direkte Demokratie erhaltende Projekte, zu generieren. Denn viele Anleger an den Börsen sind verunsichert, getrauen sich nicht mehr oder nur noch beschränkt „normale“ Aktien zu kaufen. Es muss etwas passieren, weltweit. Die Regierungen sind leider sehr oft nicht mehr dem Volk, sondern der Wirtschaft verbunden. Die allgemeine Unzufriedenheit steigt täglich. Viele Unruheherde in vielen Ländern zeugen davon. Täglich werden neue Gesetze und Verordnungen erlassen, die die individuelle Freiheit noch mehr einschränken.

Die LIBERTARIAN AG nimmt sich solchen Projekten, die in erster Linie dem Volk zu mehr Gewichtung verhelfen, an und fördert diese. Noch ist nicht alles administrative bei der LIBERTARIAN AG abgeschlossen, trotzdem sollen Sie als Netzwerk Newsletter Empfänger als erste davon erfahren. Alles weitere folgt in den nächsten Tagen auf der www.libertarian-ag.eu Website. Die Kosten für eine Aktie werden sich im erschwinglichen Rahmen bewegen.

 

An dieser Stelle der X-te Aufruf: bitte leiten Sie diese Infos, oder auch Auszüge daraus weiter. Bestellen Sie die Unterlagen bei uns, legen Sie diese auf oder verschicken Sie sie, zum Beispiel mit den Rechnungen aus Ihrem Betrieb oder als Beilage zu einem Mailing oder…. Gerne nehmen wir auch Ihre Spenden entgegen. Wir brauchen Sie und Ihr Umfeld. Wir brauchen rund 1,5 Mio Nein Stimmen…

 

Danke

Mit herzlichen Grüssen

Ihr Netzwerk Impfentscheid Team

 

To unsubscribe click here, to edit your profile click here.

 

 

Sehr geehrte Abonnenten der Zeitschrift „impf-report“,

Sie warten jetzt schon ca. ein halbes Jahr auf die neue Ausgabe. Im Grunde gibt es für ein derartig verspätetes Erscheinen keine wirkliche „Entschuldigung“.

Aber ich bin Ihnen eine Erklärung schuldig.

Zunächst war der Grund für die Verzögerung, dass ich mein bisher wichtigstes Buch „Macht Impfen Sinn? Band I“ nach etwa 13 Jahren der Vorbereitung nun endlich veröffentlichen wollte – und dem auch die Priorität gab. Das Buch ist Mitte März erschienen und enthält alle  wesentlichen Aspekte, die aus meiner Sicht für eine mündige Impfentscheidung von Bedeutung sind. (siehe auch www.macht-impfen-sinn.de)

Womit ich nicht gerechnet hatte: Nachdem dieses Buch endlich erschienen war, war bei mir von der Motivation her so richtig die Luft raus. Ich hatte ja schon längerem vermehrt festgestellt, dass mir die permanente Auseinandersetzung mit einem derart „negativen“ Thema wie dem Impfen nicht mehr gut tat. Es ging einfach nicht mehr.

Statt dessen habe ich mich jetzt über Monate hinweg sehr stark mit anderen Themen beschäftigt: Was das Leben wirklich ausmacht und wie ich meine Realität in Richtung mehr Lebensfreude steuern kann. Über diese innere Auseinandersetzung berichtete ich ja auch schon in meinen neuen Email-Newsletter „Neues Bewusstsein“. (kann hier bestellt werden: http://www.findefux.de/phplist/?p=subscribe&id=2)

Das hat inzwischen dazu geführt, dass ich wieder mehr Motivation für den impf-report habe. Redaktionell ist die Ausgabe Q1/2013 (Thema: Polio) weitgehend fertiggestellt. Voraussichtlich wird das neue Heft in ca. 10 Tagen in Druck gehen und Mitte Juli ausgeliefert werden. Die zweite Quartalsausgabe ist für Anfang September geplant und wird voraussichtlich eine Aktualisierung der Analyse zur Impfstoffsicherheit als Hauptthema haben.

Ihnen allen möchte ich für Ihre außerordentliche Geduld und auch für Ihre Unterstützung, die Sie mir – zum Teil schon über Jahre hinweg – durch Ihr Abo für meine Arbeit angedeihen lassen, bedanken.

Einige aktuelle Meldungen und Analysen zum Impfthema finden Sie auch jetzt schon im Pressespiegel meiner Webseite www.impfkritik.de

herzliche Grüße

Hans Tolzin

 

Redaktion „impf-report“

Teile diesen Beitrag & helfe uns so mehr Menschen zu erreichen!
Scroll to Top

Login